V: Spotify

Zugegeben, ich bin kein großer Blogger. Tausende Themen und so wenig Zeit. Reviews und Konzerte, mehr als man eigentlich bearbeiten kann, da bleibt das Schreiben über die eigene Seite schon mal auf der Strecke. Das jüngste Feature finde ich allerdings so klasse, dass der Eintrag zur Pflicht wird. Spotify bietet seit einiger Zeit die Möglichkeit Songs und Playlists via Iframe in die eigene Seite einzubinden. Und das finde ich verdammt nochmal geil. Nicht nur, dass demnächst alle Setlists zu den Konzertreviews in den jeweiligen Artikel einzug halten werden – ich werde euch auch noch auf der Startseite mit einer monatlichen Playlist nerven. Har HAR HARRRR.

Leave a Comment


fünf + = 12